Staubfänger vermeiden und lüften

Je weniger „Staubfänger“ in der Wohnung vorhanden sind, desto besser. Zu vermeiden sind z.B. voluminöse Vorhänge und offene Möbel wie Bücherregale.

Glatte Bodenbeläge sind Teppichböden vorzuziehen und sollten regelmäßig feucht gewischt werden. Regelmäßiges Staubsaugen ist ebenfalls sehr wichtig, wobei der Staubsauger mit einem entsprechenden Filter ausgestattet sein sollte. Den Filterbeutel regelmäßig alle 2 Wochen wechseln.
Auch Polster, Vorhänge und Stofftiere sollten durch Waschen bei der Reinigung mit einbezogen werden. Möbel aus Glattleder sind Polstermöbeln generell vorzuziehen.

Sorgen Sie für ein milbenarmes Schlafzimmer

Halten Sie Ihr Schlafzimmer möglichst kühl und lüften Sie regelmäßig. Eine Raumtemperatur von weniger als 20 °C ist ideal. Zur besseren Belüftung sollte das Bett keinen geschlossenen Bettkasten aufweisen.
Wechseln Sie Ihre Bettwäsche einmal wöchentlich und waschen Sie diese bei mindestens 60 °C. Auch die Matratze sollte in regelmäßigen Zeitabständen gereinigt oder abgesaugt werden. Erneuern Sie Ihre Matratzen spätestens nach 8 Jahren.
Darüber hinaus wird die Nutzung sogenannter Encasings empfohlen. Diese milbendichten Überzüge für Allergiker umschließen vollständig Matratze und Bettzeug und verhindern so, dass Milben bzw. deren Kot in die Atemluft gelangen.

Azedil 1 mg/ml Nasenspray Lösung
Wirkstoff: Azelastinhydrochlorid. Anwendungsgebiete: Zur symptomatischen Behandlung der saisonalen allergischen Rhinitis (Heuschnupfen) bei Erwachsenen, Jugendlichen und Kindern ab 6 Jahren.
Stand: 04/2018.

Azedil 0,5 mg/ml Augentropfen Lösung
Wirkstoff: Azelastinhydrochlorid. Anwendungsgebiete: Behandlung
und Vorbeugung der Symptome der saisonalen allergischen Konjunktivitis
bei Erwachsenen, Jugendlichen und Kindern ab 4 Jahren. Behandlung
der Symptome der nicht saisonalen (perennialen) allergischen
Konjunktivitis bei Erwachsenen und Jugendlichen ab 12 Jahren. Warnhinweis:
Enthält Benzalkoniumchlorid. Kann von weichen Kontaktlinsen aufgenommen
werden und zur Verfärbung der Kontaktlinsen führen. Kann
auch Reizungen am Auge hervorrufen, insbesondere bei Patienten mit
trockenen Augen oder Erkrankungen der Hornhaut. Stand: 04/2018.

Kombi-Packung mit 0,5 mg/ml Augentropfen Lösung und 1 mg/ml Nasenspray Lösung
Wirkstoff: Azelastinhydrochlorid. Anwendungsgebiete: Zur symptomatischen Behandlung von saisonaler allergischer Rhinokonjunktivitis (z. B. Heuschnupfen in Kombination mit allergischer Bindehautentzündung) bei Erwachsenen, Jugendlichen und Kindern ab 6 Jahren. Warnhinweis: Augentropfen, Lösung Enthält Benzalkoniumchlorid. Kann von weichen Kontaktlinsen aufgenommen werden und zur Verfärbung der Kontaktlinsen führen. Kann auch Reizungen am Auge hervorrufen, insbesondere bei Patienten mit trockenen Augen oder Erkrankungen der Hornhaut. Stand: 04/2018

Momekort 50 Mikrogramm/Sprühstoß Nasenspray, Suspension.
Zur Anwendung bei Erwachsenen. Wirkstoff: Mometasonfuroat. Anwendungsgebiete: Zur Anwendung bei Erwachsenen zur symptomatischen Behandlung einer saisonalen allergischen Rhinitis, sofern die Erstdiagnose der saisonalen allergischen Rhinitis durch einen Arzt erfolgt ist. Warnhinweis: Enthält Benzalkoniumchlorid. Apothekenpflichtig. Stand: 09/2018.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.